Jua Langu - Australian Shepherd Zucht

Kontakt | Impressum

C-Wurf Tagebuch

 

C-Wurf Tagebuch

 

Gewichte

Hier die aktuellen Gewichte der Kleinen:

0.Tag 1.Tag 2.Tag 3.Tag 4.Tag 5.Tag 6.Tag 7.Tag 8.Tag 9.Tag 10.Tag 11.Tag 12.Tag 13.Tag 14.Tag 15.Tag 16.Tag 17.Tag 18.Tag 19.Tag 20.Tag 21.Tag 22.Tag 23.Tag 24.Tag 25.Tag 26.Tag
Camisha 390 428 486 560 632 700 770 824 852 940 974 1000 1130 1180 1240 1300 1330 1430 1500 1680 1770 1910 2040 2180 2290 2430 2590
Chinua 360 392 450 530 584 656 722 778 782 880 912 964 1100 1130 1220 1300 1380 1540 1570 1690 1760 1880 1980 2170 2350 2470 2630
Chuma 428 468 532 612 690 748 836 854 886 1000 1070 1110 1210 1250 1360 1430 1490 1630 1760 1840 1940 2050 2170 2350 2570 2680 2870
Chad 306 374 428 488 532 628 680 704 724 822 838 912 972 1110 1140 1210 1280 1350 1430 1480 1590 1670 1830 1930 2100 2260 2360
Chandu 438 468 546 630 682 780 844 900 968 1080 1150 1220 1310 1310 1480 1580 1620 1750 1880 2020 2090 2190 2360 2450 2680 2830 2990
Chipo 374 404 458 540 588 636 712 748 806 916 936 994 1030 1130 1170 1240 1380 1450 1620 1710 1820 1950 2080 2210 2440 2540 2710
Chuki 330 356 410 468 532 592 634 684 730 808 870 874 954 1010 1050 1110 1230 1290 1430 1490 1620 1750 1870 2040 2200 2330 2470
Ø 375,1 412,9 472,9 546,9 605,7 677,1 742,6 784,6 821,1 920,9 964,3 1011 1101 1160 1237 1310 1387 1492 1599 1701 1799 1914 2047 2190 2376 2506 2660

 

Abenteuer

Diese Woche steht unter dem Motto Abenteuer. Die Welpen haben ihren ersten Ausflug hinter sich und haben die insgesamt zweitstündige Fahrt super gemeistert. Nach fünf Minuten Protestgeschrei, sind alle friedlich eingeschlafen. Neues Gelände wird mutig und souverän erobert und kleine und große Menschen einfach nur geliebt. Diese Woche stand auch einiger Hundebesuch auf dem Programm. Besonders angetan hat es ihnen Ivy, bei ihr wurden auch gleich Muttergefühle geweckt. Einige unserer Nachzuchtrüden waren auch zu Besuch und sind von den kleinen Fellnasen fasziniert. Zum Teil durften sie sich sogar an sie kuscheln. Diese Woche versuche ich noch mal ein paar Einzelaufnahmen zu machen.

35. Tag

Erkunden

Unsere sieben Zwerge werden immer unternehmungslustiger und erkunden das Haus und den Garten. Neugierig wird der Kopf in die Spülmaschine gesteckt, mal der Staubsauger oder der Rasenmäher erobert, auch die Zähnchen werden fleißig an Sofadecken, Spielzeug und den Geschwistern erprobt. Erstaunlich ist auch, wie sicher sie inzwischen auf ihren kleinen Beinchen geworden sind, ratzfatz rennen sie hinter den vier Großen hinterher uns jagen sich auch gegenseitig durch den Welpenauslauf. Dieses Wochenende ist ein großer Ausflug in den Garten meiner Eltern geplant, dann werden sie auch an das Autofahren gewöhnt. Durch die zahlreichen Besucher und natürlich auch durch die Kuschelrunden mit uns, sind sie schon sehr verschmust geworden und lassen sich gerne stundenlang kraulen. Am Wochenende gibt es dann auch die nächsten Bilder.

Mobil

Sie werden von Tag zu Tag mobiler und erkunden unseren Garten und das Wohnzimmer. Hier ein paar aktuelle Bilder.

Futter und Auslauf

Seit gestern unterstützen wir Adiya etwas beim Füttern der Kleinen. Sie bekommen ihre erste "feste Nahrung" von uns. Noch tun sie sich dabei etwas schwer und trinken lieber bei Adiya, während sie das Welpenfutter frisst, aber in ein paar Tagen lassen sie ihr sicher nicht mehr viel übrig. Heute haben wir den Welpenauslauf aufgebaut, damit wir das schöne Wetter draußen ausnutzen können. Morgen müssen wir dann noch die Spielsachen und Geräte bereit legen. Immer öfter kann man inzwischen beobachten, dass die Welpen miteinander anfangen zu spielen und auch schon mal ihre Zähnchen aneinander ausprobieren. Auch Binti fordert sie zum Spielen auf, meist bleibt es jedoch noch bei fröhlichem Wedeln mit den Schwänzchen.

Kleiner Ausflug

Ganz spontan haben wir heute mal die Kleinen geschnappt und sind für ein paar Minuten mit ihnen in den Garten gegangen. Das war sehr aufregend für sie und nach kurzem Erkunden, schliefen alle ein. Inzwischen sind auch die ersten spitzen Zähnchen da.

Mobil

Plötzlich geht es ganz schnell. Unsere kleinen Fellnasen werden mobil und bewegen sich nun munter durch die Wurfkiste und auch schon mal durch das Wohnzimmer. Sie sind zwar noch etwas wackelig auf den Beinen, dafür jedoch erstaunlich schnell. Die nächsten Tage werden wir wohl den Auslauf erweitern können. Alina und Binti sind nun auch an der Pflege der Welpen beteiligt, nur Banjo muss noch etwas mehr Abstand halten. Nun gibt es auch die erste Wurmkur. Ende der Woche werden wir wohl mit dem Beifüttern anfangen.

 

 

 

Danke Nadine

Gestern morgen hat Nadine mal das Fotografieren übernommen. Hier schon mal die unbearbeiteten Bilder. Vielen lieben Dank für die schönen Fotos.

13. Tag

Inzwischen kann man bei allen die Augen sehen. Chandu und Chinua haben sie schon komplett geöffnet, Chuki schaut uns mit einem Auge an, das zweite öffnet sich morgen und alle anderen blinzeln schon. Heute haben wir neue Bilder von der Bande gemacht, diese gibt es aber erst morgen.

10. Tag

Die letzten Tage konnte man die Augenschlitze schon immer besser erkennen und nun beginnen sich die Augen immer mehr zu öffnen. Chandu wird wohl der Erste sein. Nicht nur mit dem Gewicht marschiert er den anderen davon. Bei den letzten beiden Würfen haben immer die black tris die Augen zuerst geöffnet, dann red tri und erst zum Schluss die merles. Mal schauen, ob dies wieder so ist.

9.Tag

Wer hat sich denn hier eingeschlichen?

7. Tag

Gestern hatten bereits alle Welpen ihr Geburtsgewicht verdoppelt, es ist erstaunlich wie schnell es ging.

5.Tag

Man hat das Gefühl, dass man beim Wachsen zusehen kann. Die Welpen sind schon ein mächtiges Stück gewachsen und haben alle prall gefüllte Bäuche. Die Nasen und die Füßchen beginnen sich immer stärker zu pigmentieren.

3.Tag

Es ist wie immer, ich kann mich bei den Bildern nicht entscheiden, also gibt es ein paar mehr. Unsere kleinen Mäuse sind fleißig mit Fressen beschäftigt und man hört zufriedenes Schmatzen aus der Wurfbox. Bei unseren black tri Jungs beginnen sich bereits die Nasen einzufärben. Die Nabel sind bei allen eingetrocknet und abgefallen, auch kommt das Kupfer über den Augen, an den Wangen und an den Beinen klarer raus.

Vielen Dank

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei der "Patentante" und dem "Patenonkel" des Wurfes bedanken. Wir haben uns riesig über das Geschenk gefreut. So viele leckere Sachen für Mama und die Kleinen, das gemühtliche Körbchen und dann auch noch das Lieblingsspielzeug von Winston und Piper.

1. und 2. Tag

Wie man an den Gewichten sehen kann wachsen unsere Kleinen prächtig. Adiya ist die glücklichste Mama der Welt und mag gar nicht aus der Wurfbox raus. Dafür möchte aber Binti liebend gerne rein. Immer mal wieder steht sie neben Adiya und bewundert ihre Geschwister. Sobald einer meckert kommen auch Alina und Banjo und schauen nach dem Rechten. Es ist schön anzusehen, wie das ganze Rudel die Verantwortung übernimmt.

Direkt aus der Wurfbox

Nachdem wir nun die offiziellen Einzelbilder haben, hier ein paar Bilder aus der Wurfbox.

Wie die Mutter so die Tochter

Es ist wirklich erstaunlich! Auf dem ersten Bild sieht man Adiya, auf dem zweiten Chuki.

Sieben kleine Zwerge

Um halb zehn gestern Abend kam noch ein kleines red merle Mädchen auf die Welt. Sie sieht ihrer Mama verblüffend ähnlich. Nun haben wir sieben kleine Zwerge, wie auch schon bei unserem B-Wurf. Adiya meistert ihre Aufgabe wieder mit großer Selbstverständlichkeit und Ruhe. Liebevoll kümmert sie sich um die kleinen Mäuse und verlässt die Wurfbox nur mal ganz kurz für eine Runde in den Garten. Wahnsinnig stolz bin ich auch über Alina, Banjo und Binti, sie waren während der gesamten Geburt mit dabei und waren die Ruhe selbst. Alle haben auch schon mal ihre Nase in die Wurfbox gesteckt, was jedoch noch mit einem Grummeln von Adiya bestraft wird. Auch die erste Nacht haben wir gut überstanden. Die kleinen Mäuse fressen fleißig und werden sicher schnell zunehmen. Ein großer Dank gilt wie immer meiner Familie, die uns immer unterstützt und dem besten ruhigsten Geburtshelfer, den man sich wünschen kann. Auch bei unseren Freunden und den zukünftigen Welpeneltern möchte ich mich fürs Mitfiebern bedanken. Hier die ersten Bilder von unserem C-Wurf.

Jua langu Camisha respectable little princess Hündin red merle, 390g reserviert

Jua langu Chinua from heaven sent Rüde red tri, 360g vergeben

Jua langu Chuma fortune of beads Rüde red merle, 428g vergeben

Jua langu Chad of big love Rüde black tri, 306g reserviert

Jua langu Chandu out of the deep blue sea Rüde black tri, 438g vergeben

Jua langu Chipo a kingly gift Rüde black tri, 374g vergeben

Jua langu Chuki born as stranger Hündin red merle, 330g vergeben

Sechs kleine Wunder sind schon da

Um viertel vor fünf kam das erste kleine Fellnäschen auf die Welt. Bisher sind es eine red merle Hündin, ein red merle Rüde, ein red tri Rüde und gleich drei black tri Rüden. Adiya meistert ihre Aufgabe wieder hervorragend. Jetzt sind wir gespannt, ob noch etwas nachkommt. Laut dem Röntgenbild waren es eher sieben.

14.45

Leider können wir noch nichts Neues berichten. Adiya hechelt weiter und liegt in ihrem ausgesuchtem Wurflager. Wir müssen wohl weiter Geduld haben. Letztes Jahr kamen die Welpen auch erst Abends zur Welt.

Adiya hechelt fleißig

Inzwischen hechelt unsere Maus fast durchgehend und geht immer wieder in ihre Box um sie zu durchwühlen. Sie möchte uns jetzt ständig in ihrer Nähe haben. Alina, Banjo und Binti liegen die ganze Zeit dabei und müssen sich Putzattacken von Adiya gefallen lassen. Fressen möchte sie nun gar nichts mehr und in den Garten geht es auch nur ganz kurz. Wir sind sehr gespannt, was die nächsten Stunden so bringen.

Es tut sich was

Heute Nachmittag ist bei Adiya die Temperatur gefallen, dies ist ein Zeichen dafür, dass es wahrscheinlich in den nächsten 24 Stunden mit der Geburt los geht. Adiya ist aber völlig entspannt und ruhig. Sie sucht unsere Nähe und hechelt immer mal wieder zwischendurch. Wir werden weiter berichten.

Ein großes Dankeschön an Katharina und Christian, die uns schon im Vorfeld mit Schokolade und Tee versorgt haben.

Wir warten weiter

Bei uns tut sich noch nichts. Adiya frisst und ist guter Dinge. Am liebsten würde sie ja mit dem Ball spielen und im Garten toben. Wir nehmen an, dass sie wie auch beim letzten Wurf bis zum 63. Tag wartet. Das heißt also weiter warten. Sobald es etwas Neues gibt, werden wir uns melden.

Ruhe

Theoretisch kann es jeden Tag soweit sein. Die kleinen Mäuse sind jetzt lebensfähig und könnten täglich auf die Welt kommen. Noch zeigt Adiya aber keine Zeichen einer bevorstehenden Geburt. Sie ist sehr entspannt, frisst noch und möchte an allem teilnehmen. Gestern war sie nicht davon abzubringen Treibball zu spielen. Natürlich gab es nur kurze Wege und auch nur einen Ball, doch dieser wurde sicher ins Tor gebracht. Ansonsten sind alle Vorbereitungen abgeschlossen bei uns, die Sachen für die Geburt stehen bereit. Den zukünftigen Welpeneltern wünsche ich viel Geduld, ich kann mir vorstellen, wie sehr ihr mitfiebert.

Röntgen

Gestern war wieder ein sehr spannender Tag für uns. Wir waren mit Adiya beim Röntgen. Nun wissen wir wie viele kleine Fellnasen wir bald begrüßen dürfen. Anbei zwei Bilder zum Rätseln.

 

 

Aktuelle Bilder

Mit großen Schritten zum Endspurt

Der Geburtstermin liegt jetzt gar nicht mehr so weit entfernt. Adiya ist weiter bei allen Unternehmungen dabei und sieht es nicht wirklich ein kürzer zu treten. Gerade heute hat sie wieder fröhlich den Treibball durch den Garten geschubst, auch beim Mantrailen schiebt sie ihr Bäuchlein durch die Gegend. Sie liebt es halt einfach zu Arbeiten. Natürlich achtet sie dabei darauf, dass keiner der anderen Hunde ihr zu nahe kommt. Binti findet dies etwas schade, aber bald hat sie ja jede Menge Spielgefährten. Natürlich achten auch wir sehr genau darauf, was Adiya noch zumutbar ist und so wird sie dann doch zum Zuschauen gebracht, wenn Alina, Banjo und Binti trainieren. Die Wurfbox ist inzwischen auch aufgebaut, findet aber noch wenig Anklang. Ab und zu wird mal ein Blick hineingeworfen. Immer öfter können wir nun die Bewegungen der Welpen spüren. Auch der Hunger von Adiya ist nach wie vor enorm. Sie bekommt jetzt mehrere kleine Mahlzeit. Nächste Woche werden wir sie röntgen lassen, dann wissen wir genauer, wie viele kleine Fellnasen sie in ihrem Bauch versteckt.

25.03.2014

So früh hatte ich gar nicht damit gerechnet, doch eben konnte ich die ersten zaghaften Bewegungen im Bauch spüren. Das ist immer wieder ein ganz besonderer Moment. Jetzt wird es noch realer.

23. März 2014

Dieses Mal sind wir etwas später mit unserem Wurftagebuch. Adiya hat inzwischen schon einen sehr stolzen Bauch und jeder kann ihr die Trächtigkeit ansehen. In dieser Schwangerschaft hat sie einen ungeheuerlichen Appetit entwickelt und würde am liebsten den ganzen Tag fressen. Zum Glück ist sie auch zufrieden, wenn es mal nur Apfel, Birne, Banane oder Karotte gibt. Ihr liebster Weg ist der in die Küche. Wir müssen jedoch noch darauf achten, dass sie nicht zu viel zunimmt. Draussen ist sie immer noch energiegeladen und hält mit flottem Tempo mit. Allerdings spielt sie kaum noch mit Binti. Am wöchentlichen Training nimmt sie auch noch teil, natürlich haben wir das Programm etwas angepasst, so dass keine Sprünge mehr dabei sind und auch der Umfang wurde reduziert. Abends möchte sie viel gekuschelt werden und auch nachts legt sie sich eng an uns. Wir sind nun sehr gespannt, wann wir die ersten Bewegungen der Welpen spüren können. Wahrscheinlich müssen wir uns noch eine Woche gedulden. Nächste Woche werden wir ihr dann die Wurfbox aufbauen.

Über uns | Impressum | Kontakt | ©2011-2015 Tobias Bucher & Nicole Bucher-Franzke, Jua Langu - Australian Shepherd Zucht